Logo

Viel Betreuung – viele Bildungsverlierer

München – Die Bundesländer mit dem üppigsten Ganztags- und Krippenangebot haben in Deutschland die meisten Schulabbrecher. Das zeigt eine Länderauswertung des Familienbundes der Katholiken in Bayern auf Basis der deutschen Bildungsstatistik.

http://www.familienbund-bayern.de/19351.html

FAZ, 6.3.2014: Der Stress der Eltern macht Kinder krank – AOK-Studie Familiengesundheit

Gesundheitlich und finanziell geht es den Eltern in Deutschland nach einer aktuellen Studie immer besser – doch der Stress nimmt zu. Und wird damit auch für die Kinder zur Belastung.

Immer mehr Eltern und ihre Kinder in Deutschland leiden unter Hektik und Zeitmangel in der Familie. Der Anteil der Eltern, die sich durch Zeitstress stark belastet fühlen, stieg innerhalb von vier Jahren von 41 auf heute 46 Prozent. Kinder gestresster Eltern fühlen sich dabei deutlich häufiger gesundheitlich beeinträchtigt… 
weiter… »

Wirtschaftwoche, 3.3.2014: Frankreichs Mütter begehren auf

Das Bild Frankreichs als Musterland für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bekommt Risse. Die Mütter wollen endlich mehr Zeit für ihre Kinder. Doch die will man ihnen nicht geben.

…Es sind junge Familien, die zu den Vorträgen des Kinderarztes und Psychotherapeuten Adrian Serban strömen…. Ob so viel Bindung das Kind nicht auch erdrücken und von der Entwicklung zu einer selbstständigen Persönlichkeit abhalten könne, fragt eine Frau….Serban überrascht die Frage nicht. Über Generationen, sagt er, sei die frühe Fremdbetreuung in Frankreich so selbstverständlich geworden, dass niemand sie mehr anzweifele. Forschungen darüber, wie sie sich im Erwachsenenalter auswirkten, existierten nicht. Serban meint aber, die Folgen häufig bei seinen Patienten zu sehen, die er halbtags wegen Depressionen und Angstzuständen in der Klinik für Neurologie am Stadtrand von Lyon behandelt. Deshalb verwundert ihn, dass man in Deutschland nun dem französischen System kritiklos nacheifern wolle. „Während der Schwangerschaft ist eine Frau hier vor allem damit beschäftigt, einen Krippenplatz zu finden, das Kind so schnell wie möglich wieder loszuwerden.“…


weiter… »

Manager Magazin 25.2.2014: Trotz Frauenquote – Rückfall in alte Rollenmuster

Mehr Familie, weg von der Präsenzkultur: Die Frauenquote soll die Arbeitswelt umkrempeln. Was aber, wenn das nicht funktioniert? Schon heute ziehen immer mehr junge Managerinnen das Familienleben dem Aufstieg im Job vor.

…Jutta Allmendinger, die Soziologin, … „Wir müssen aufpassen, uns nicht in eine Gesellschaft zu verwandeln, in der alles andere als Erwerbstätigkeit als störend empfunden wird.“….
weiter… »

„Vereinbarkeit ist eine Lüge“, FAZ, 1.3.2014

….weil auch die Freundinnen, die fest vorhatten, schnell wieder durchzustarten, sich nach der Geburt einfach nicht mehr vorstellen konnten, zehn Stunden am Tag von ihren Kindern getrennt zu sein.

Wer viel arbeitet, hat wenig Zeit für Kinder – warum sieht das keiner kommen?

Jeden Tag erleben sie eine Binsenweisheit, die so banal ist, dass sie sich im Nachhinein wundern, warum sie es nicht haben kommen sehen: Wer Karriere machen will, muss viel arbeiten. Wer viel arbeitet, hat wenig Zeit für Kinder. Oder anders herum: Die Vereinbarkeit von Kindern und Karriere ist eine Lüge – zumindest, wenn das Wort Kinder dafür steht, dass man sie nicht nur bekommt, sondern sich auch selbst um sie kümmert …
weiter… »

Siebler, Ralf F. (2013): Heim will! Argumente für die unverkürzte Elternschaft

Ralf F. Siebler: Heim will! Argumente für unverkürzte Elternschaft

Rezension von Burghard Behncke, 21.2.2014

Der Autor betrachtet die Entwicklung mit Sorge, dass Eltern und Kinder sich über Jahrzehnte immer weiter entfernt haben. Es scheint ein gesellschaftlicher Konsens zu bestehen über lückenlose Kinderbetreuung von der Krippe über den Kindergarten bis zur Gesamtschule.
Ein zunehmender gesellschaftlicher Druck ist zu verzeichnen, dass Ein- bis Dreijährige in der Krippe untergebracht werden sollten, damit beide Elternteile schnell wieder voll berufstätig sein können. Sogar Krippen mit Übernachtungsmöglichkeiten gibt es bereits, etwa für Schichtarbeiter.

weiter… »

Rente: Familien auf Leistungs- und Beitragsseite entlasten!

Das Logo des deutschen Familienverbandes Deutscher Familienverband   PM 28.1.2014

„…Das Bundesverfassungsgericht hatte schon 2001 entschieden, dass Eltern, die Kinder erziehen und einen generativen Beitrag zur Sozialversicherung leisten, nicht mit einem gleich hohen finanziellen Beitrag belastet werden dürfen wie Kinderlose. „Auf die Umsetzung dieses Urteil warten wir seit 13 Jahren“, mahnt Zeh….“

Beitrag lesen

Video-Clip, 3min: Rentensystem unter Druck (Bertelsmann)

Video-Clip, 3min: Rentensystem unter Druck (Bertelsmann)

Icon-Rentenclip-02-2014

 

Wie Familien im Rentensystem betrogen werden.

Clip aufrufen